Besprechen von Warzen, Herpes, Gürtelrose und anderen Beschwerden

 
Als Heilpraktiker bieten wir mit langjähriger Erfahrung das Besprechen von Gürtelrose, Warzen, Schuppenflechte an. Das Besprechen von Beschwerden und Krankheiten hat eine Tradition, die mehrere tausend Jahre alt ist. Trotz des medizinischen Fortschritts  ist diese Methode der Heilung auch heute noch  aktuell. Selbst Mediziner schicken ihre Patienten zum Besprechen von Warzen oder Gürtelrose zu einem Besprecher wenn die klassische Medizin vielleicht nicht weiterhelfen kann.  Nicht selten verschwinden die Beschwerden bereits nach wenigen Besprechungen.

Hauptanwendungsgebiete des Besprechens:

  • Warzen (Verrucae, meist gutartige Epithelgeschwülste der Epidermis)
  • Gürtelrose (Herpes Zoster)
  • Gesichtsrosen (Erysipel; und die Gesichtsform von Herpes Zoster)
  • Schuppenflechte (Psoriasis, nicht ansteckende, entzündliche Dermatose)
  • Neurodermitis
  • Wundrosen (an Armen, Beinen, Nabel)
  • Herpes (Lippenherpes)

 


ausserdem wird Besprechen auch angewendet bei:

  • Hauterkrankungen, Furunkeln und Geschwüren
  • Zysten (vor allem Epidermoidzysten)
  • Myomen (gutartige Muskeltumore der glatten Muskulatur)
  • Tumoren (maligne und auch benigne Geschwulste)
  • akuten und chronischen Schmerzen
  • zum Stillen von Blutungen und zur Wundheilung
  • Verbrennungen und Erfrierungen
  • Arthritis, Rheuma und Gicht

 

 

- Eine Sitzung dauert je nach Symptomen und Erkrankungen etwa 30 - 40 Minuten.

 

 

 

 

Detaillierte Beschreibungen zu den Symptomen und Behandlungen  finden Sie auf unserer Extra-Website:  www.Besprechen-in-Berlin.de

 

 

 

Wir sind verpflichtet, Sie darauf hinzuweisen, dass es sich bei unseren Behandlungen um naturheilkundliche
Verfahren handelt, für deren Wirksamkeit es noch keine wissenschaftlichen Beweise gibt und die schulmedizinisch nicht anerkannt sind.